In Kürze bei uns im Online-Shop:

Chul Park – Rückkehr zur Natur

Der Koreaner Chul Park (geb. 1950) wuchs auf in Kyungbokdo, wo er sah, wie die Einwohner ihre Häuser aufgaben und wegzogen. Oft zog es ihn in das verlassene Dorf und nahm von dort Türrahmen, Strohmatten und ähnliches mit und verwendete sie für seine Kunstwerke.

 

Nach einiger Zeit spürte er, dass die traditionelle Kultur von der Kraft der Zivilisation überrollt wurde. Er fühlte sich mehr und mehr angezogen von traditionellen Gegenständen und entschied sich, dass diese zukünftig sein Motiv sein sollten. Er begann, koreanisches Reispapier – bescheiden, ruhig, sanft und warm – für seine künstlerischen Arbeiten zu verwenden.

Seit 1991 kreierte er eine neue Richtung: "Ensemble". Diese Mischung aus westlich und koreanisch, Mittelklasse und Aristokratie, Tradition und Gegenwart, Erschaffung und Ausrottung verdeutlichen den Kontrast und das Zusammenspiel in seiner Kunst. Er versucht, die Spuren, die die Zeit hinterlassen hat, zu verfolgen und sich der Natur zu nähern, indem er seine neue Technik des verblassten Abdrucks und natürlicher Färbung nutzt. Er belebt weiterhin den Atem der kulturellen Tradition in einer verfeinerten ästhetischen Form.

 

Mehr Infos über Chul Park finden Sie unter http://kpaper.kr/.